SPRINTA-FORUM
Alles rund um die Typen Dehler 70 + Dehler DS
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Welche Heizung?



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    SPRINTA-FORUM Foren-Übersicht -> Umbauten/Verbesserungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
papillon




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 19.10.2016
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 19.10.2016, 22:01    Titel: Welche Heizung? Antworten mit Zitat

Ich habe mir eine Sprinta 70 zugelegt. Da ich sie auch im Herbst und Frühjahr nutzen möchte, überlege ich den Einbau einer Heizung. Das Boot hat einen Farymann Diesel. Daher denke ich, dass eine Dieselheizung sinnvoll ist. Wer hat Erfahrung damit? Wo wird die am besten eingebaut?
Danke für Tipps!
_________________
Mast und Schotbruch! Ulrich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Timpe10




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.12.2015
Beiträge: 31
Wohnort: 53949 Dahlem

BeitragVerfasst am: 21.10.2016, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Papillon,
herzlich Willkommen im Forum.
Da mich auch dieses Thema brennend interessiert, hoffe ich auf viele Tipps.
Aus der Erfahrung mit vorhergehenden Schiffen (die deutlich größer waren als meine derzeitige Sprinta 70) kann ich nur sagen Dieselheizungen egal ob von Eberspächer oder Webasto brauchen viel Strom. Das ist ein großes Problem für große Segelboote. Früher wurde mal ein sogenannter Bullyofen von Dehler angeboten der mit Holzkohle betrieben wurde, aber über den habe ich noch nichts gefunden. Bei dem Ausrüster Topplicht aus Hamburg, kannst Du einen Katalog anfordern wo Ölöfen vertrieben werden, auch ganz kleine von Taylor ect. welche mit Gefälle arbeiten, also wo der Diesel oder Petroleumbrennstoff in die Brennschale von alleine läuft. Das sind ganz pfiffige Teile, nur bei so kleinen Booten weiß ich nicht wohin damit und vor allem wo baut man die Öfchen bzw. die Schornsteindurchführung ein.
Ich hoffe das Forum hat hier findige Segler welche uns eine gute lösung nachebringen können
Mit besten Grüßen
Timpe10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papillon




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 19.10.2016
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 06.11.2016, 22:55    Titel: Heizung eingebaut Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
Besonders groß scheint das Interesse an einer Heizung für die Sprinta in disemmForummja nicht zu sein. Da ich die Saison auch in die kühlen Monate hinein ausdehnen möchte habe ich jetzt auch ohne Erfahrungsberichte von andern Sprintas eine Heizung eingebaut. Ich habe eine Dieselheizung von Planar, einem russischen Hersteller, eingebaut. In Deutschland gibt es mehrere Verteter, Ersatzteilversorgung scheint kein Problem zu sein, gute Bewertungen im Internet.
Das 2KW Heizgerät wurde komplett mit dem notwendigen Zubehör einschließlich Borddurchführung und Warmluftschlauch für ca. 580€ geliefert (Firma Freund). Alles macht einen soliden Eindruck. Den Einbau habe ich mit Unterstüzung eines Freundes in ca. 2x4 Stunden durchgeführt. Nun wir es innen schön warm, die Heizung arbeitet dabei recht leise, dürfte auch den Nachtschlaf kaum stören. Den Stromverbrauch habe ich noch nicht exakt gemessen, scheint aber nach der Anlaufphase bei unter 1Ampere zu liegen.
Bisher bin ich begeistert von der Heizung.
_________________
Mast und Schotbruch! Ulrich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Timpe10




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.12.2015
Beiträge: 31
Wohnort: 53949 Dahlem

BeitragVerfasst am: 07.11.2016, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Papillon,
das sich hier nicht mehr viel abspielt habe ich auch schon zum Ausdruck gebracht. Für mich hat das Forum hier auch nur mehr Nachschlagecharakter um gute Tipps ect. zu bekommen. Sehr schade.
Nun zu Deiner Heizung.
Wo bitte hast Du das Gerät installiert und wo leitest Du die Abluft hin.
Grundsätzlich bin ich an weiteren Informationen interessiert und wenn es Dir nichts ausmacht bitte ich ich um weitere Informationen bzw. Fotos.
Gerne auch über PN
über eine Nachricht würde ich mich freuen.
Mit bestem Gruß
Timpe10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papillon




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 19.10.2016
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 07.11.2016, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde einige Fotos machen und danngenauer berichten.
_________________
Mast und Schotbruch! Ulrich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kfb




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 22.10.2006
Beiträge: 193
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 10.11.2016, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Dass das Interesse an einer Heizung nicht so besonders groß ist, könnte u.a. auch daran liegen, dass viele Sprinten nicht mit Diesel, sondern mit AB-Motor fahren. Also sicher keinen zusätzlichen Tank einbauen wollen.

So ist es bei mir auch. Und obwohl ich gerne von März bis November fahre (in diesem Jahr gerade 10 Stunden vor dem ersten Schnee gekrant), habe ich ne fest eingebaute Heizung nie vermisst:
* Zum Segeln brauchen wir sie nicht.
* Im Hafen reicht, wenn Not ist, in kleiner Keramikheizer für 50 € auf kleiner Heizstufe.
* Zum Schlafen reicht eine kuschelige Decke.

Beste Grüße
kfb
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Timpe10




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.12.2015
Beiträge: 31
Wohnort: 53949 Dahlem

BeitragVerfasst am: 11.11.2016, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Heizofen elektrischer Art ist sicherlich ausreichend wenn, ja wenn Strom vorhanden ist. An unserer Talsperre Rursee gibt es den aber leider nicht.
So müssen andere Heizmodelle her. Sicher braucht eine Heizung von Planar, Eberspächer und Co Stromquellen, die benötigte Energie aus der Batterie lässt sich aber mittels Fotovoltaik leicht laden. So ist man von 220V schon unabhängig.
Wo KFB absolut recht hat, ist da hier wohl kein Theme, so wie ich eingangs schon befürchtet habe.
Trotzdem finde ich die Idee sehr gut und freue mich schon auf die Fotos wie der Treadstarter sie umgesetzt hat.
Mit besten Grüßen
Timpe10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papillon




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 19.10.2016
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 11.11.2016, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat






_________________
Mast und Schotbruch! Ulrich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papillon




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 19.10.2016
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 12.11.2016, 00:22    Titel: Erläuterung zu den Bildern Antworten mit Zitat

Die Heizung ist auf dem Schot hinter dem Einbaudiesel schräg aufgeschraubt. Dazu habe ich einen Holzkeil an das Schot geschraubt. Der Auspuff mündet an Steuerbord hinten. Mit einer Lochsäge wurde dazu ein passendes Loch in den Rumpf gesägt. Das 1 m lange mitgelieferte Well Rohr wurde mit einem ca. 50cm langen starren VA Rohr von 24mm Durchme4sser verlängert. Der Diesel kommt aus einem eigenen Tank von 12 Litern (Bauhaus ca. 25Euro). Zum Nachtanken kann der Tank aus der Backskiste genommen werden. Der Warmluftschlauf mündet unter dem Niedergang. Ein richtiger Auslass oder eine Verkleidung fehlt noch. Die kleine Schattafel für die Heizung wurde innen an Streuerbord oben neben dem Schrank aufgeklebt.
Nach dem Einbau und der Entlüftung der Diesel Leitung funktioniert die Heizung einwandfrei. Die Anleitung in deutscher Sprache ist verständlich und korrekt.
_________________
Mast und Schotbruch! Ulrich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Timpe10




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.12.2015
Beiträge: 31
Wohnort: 53949 Dahlem

BeitragVerfasst am: 12.11.2016, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Papillon,
erstmals ganz herzlichen Dank für Deine Mühe.
Das gibt doch jetzt ein gutes Bild ab wo mann so eine Heizung problemlos montieren kann. Den Auspuff da zu montieren, was ja das Naheliegendste ist, darauf bin ich nicht gekommen. Die Idee mit dem Bauhaustank finde ich ebenfalls genial.
Die Fa. Freund als Vertreiber von Planar habe ich im Net gefunden.
Für den Betrag von unter 600€ sicherlich ein guter Kauf. Von Kälte wissen die Osteuropäer ein Lied zu singen. Ich denke die Qualität ist nicht zu beanstanden. Vor allem was Made in Germany heißt, kommt ja nicht zwangsläufig aus Deutschland sondern ist mit Komponenten aus China ect. bestückt.
Um die Batterie zu füllen denke ich an eine kleine Fotovoltaik welche ich an meiner Sprinta 70 am Spiegel auf die dünne GFK Fläche montieren werde.
Mit 60x 40 cm geht da eine brauchbare Foltaikanlage drauf.
Damit ist problemloser Betrieb möglich.
Besten Dank für Deine Bilder sagt
Timpe10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rchmiele




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.10.2016
Beiträge: 13
Wohnort: Königswinter

BeitragVerfasst am: 18.11.2016, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Für mein Empfinden ist das Auspuffrohr zu nah am Holz verlegt (Bild 2).
Ich das Material feuerfest, mit dem du das Rohr umwickelt hast?

Auf dem vorletzten Bild hast du das Material mit Kabelbindern befestigt.
Bei längerer Laufzeit wird das sicherlich sehr heiß, die Kabelbinder sind nicht für Hitze ausgelegt.

Ich hätte kein gutes Gefühl, wenn ich im Boot übernachte und die Heizung die ganze Nacht läuft.

Gruß, Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
papillon




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 19.10.2016
Beiträge: 7
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 18.11.2016, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ralf,
das braune Wäremschutz Material, durch das das Auspuffrohr teilweise läuft, wurde mit der Heizung geliefert. Es hätte etwas länger sein können. Es hat innen eine Art Glaswolle und außen die brane Ummantlung. Den Auspuff habe ich so angelegt: Ca. 10cm Wellrohr am Heizungsgerät, dann der Scahlldämpfer, daran ca. 10 cm Wellrohr, daran angeschlossen das starre VA Rohr. Das VA Rohr führt durch das Holzschot und ist deshalb mit dem Hitzeschutz ummantelt. Auch an der Schelle, mit der das VA Rohr auf das Schot geschraubt ist, ist es ummantelt. Erst nachträglich habe ich unmttelbar an der Heizung das Wellrohr noch mit Hitzeschutz versehen. Dieser Abschniutt wird richtig heiß und ich hatte Sorge, dass ich mir die Finger verbrenne, wenn ich an die Heizung fasse. Die Kabelbinder sind nicht ideal, werdan aber durch die Ummantlung nur handwarm.
Die Heizung hat nun bereits ca. 20 Std gelaufen und ich habe immer wieder kontrolliert, ob es an Holzteilen oder sonstwo zu besonders heißen Stellen kommt. Das ist aber nicht der Fall. In der Backkiste werde ich aber das über das Schot führende Rohr noch vollständig mit Wärmeisolierung verkleiden. Zur Zeit wäre es nicht sicher, die Backkiste so zu füllen, dass Wärem empfindliche Stoffe auf dem freien Stück des Heizungsrohr liegen.
Übernachtet habe ich noch nicht an Bord, hätte aber wegen der Heizung keinerlei Bedenken. Die Heizung läuft wirklich recht leise und strömt auch keine Gerüche aus. Durch die Lage des Auslasses hinten an Steuerbordhabe ich noch nie Abgas in der Kajüte gerochen.
Gruß
Ulrich
_________________
Mast und Schotbruch! Ulrich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    SPRINTA-FORUM Foren-Übersicht -> Umbauten/Verbesserungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Welche Höhe hat die Sprinta 70 auf de... molitor Sprinta 70 6 19.02.2010, 13:59



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum